· 

Über secks Ecken

Über sechs Ecken und was Corona und Facebook gemeinsam haben

Die Angst vor dem Virus ist groß und real. Bei mir nicht und Hysterie ist nicht angesagt. Vorsichtmaßnahmen, wie Hände waschen, Distanz halten und gesunde Ernährung schon. Denn die Welt ist ein Dorf geworden und die Möglichkeit dich doch anzustecken liegt in der Art deiner persönlichen Vernetzung.

 

 

Die Theorie von der kleinen Welt


Die Theorie von der kleinen Welt ist schon alt. Stanley Milgram hatte bereits im Jahr 1967 den Begriff geprägte und behauptet, dass jeder Mensch über sechs bis sieben Ecken mit anderen Menschen in Netzwerken verbunden ist. Diese lange umstrittene Behauptung wurde dann durch eine neue und größer angelegte Studie aus dem Jahr 2006. Hier ermittelten Jure Leskovec von der Carnegie Mellon University  und Eric Horvitz von Microsoft Resarch anhand von Internetdaten 240 Milllionen Instan- Messenger Accounts und 30 Milliarden Einzelverbindungen. Bei 48 % war die Kette von einer Person zur anderen nur 6,6 Glieder lang. Weniger vernetzte Personen bzw. über sieben Ecken, waren dann 78 % vernetzt.

 

Übertragen wir diese Erkenntnisse auf die derzeitige Situation, dann haben sie bereits nach sieben Kontakten eine 78 % Möglichkeit sich anzustecken. Und nun bleiben uns nur wenige Möglichkeiten.

 

 

Entweder igeln wir uns alle 14 Tage ein und riegeln die Welt ab oder wir gehen ganz normal mit der Situation um.  Ich fahre morgen trotzdem mit dem Zug und habe auf jeden Fall mit meinem Sitznachbar gleich ein tolles Gesprächsthema. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Coachingthemen


#persönliche Veränderungen

# berufliche Neuorientierung

#Selbstsicherheit gewinnen

# Verhaltensanalyse

#Stärken analysieren

#Kompetenzprofil erstellen

#Führungsprobleme

#Kommunikationsprobleme

# Bewerbungshilfe

#Vorbereitungs Bewerbungsgespräch

#Redeangst überwinden

#Selbstsicherheit gewinnen

#Existenzgründungsberatung