· 

Ich tue das nur für mich!

Kluge Unternehmen fördern die Selbstreflexion

Kerstin ist gerade in Ihrer Selbstreflexionsphase. So nennt sie diese Zeit, in der sie sich nur mit sich selbst beschäftigt. Und ihr Personalentwickler unterstützt sie dabei. 

 

Kerstin fühlt sich gerade ausgebrannt und leer. Corona hat ihr gerade noch gefehlt. Doppelbelastung durch Job, Haushalt und zwei muntere Kleinkinder, das laugt auch so schon aus und lässt den Energiepegel auf einem sehr niedrigen Level. Das wirkt sich nicht nur auf ihre Laune sondern auch auf ihre Leistung aus.

 

Natürlich unterstützt sie ihr Ehemann wo er kann. Dennoch fühlt sie sich im Moment weder im Job noch in der Beziehung richtig wohl.

 

Ständig hat sie das Gefühl im nicht gut genug zu sein. Die Arbeitsmenge nicht in der vorgesehen Zeit zu schaffen und diese Unzufriedenheit wirkt sich auch auf andere Lebensbereiche aus.

 

Kerstin hat heimlich schon über einen Jobwechsel nachgedacht. Sie ist sich jedoch unsicher ob ihre Qualifikationen für einen anderen Job überhaupt ausreichend sind. Eigentlich fühlt sie sich im Unternehmen wohl und Kerstin hasst Veränderungen.

 

Diese Unsicherheit nagt an ihrem Selbstbild und sie sucht sich ganz bewusst professionelle Unterstützung, um eine Standortbestimmung durchzuführen. Das macht sie nicht alleine sondern mit ihrem Coach und dem ProfilPASS, ihrem ganz persönlichen Entwicklungsbuch. 

 

Selbstreflexion - Auszeit um Nachzudenken

Es gibt Momente im Leben, da braucht man Abstand um sich selbst wieder näher zu kommen. Um wieder einen klaren Blick auf sich und seine Lebensziele zu werfen. 

Von Zeit zu Zeit, da ist eine Standortbestimmung eine gute Möglichkeit, um neue Perspektiven zu gewinnen, neue Wege zu sehen und zu gehen. Sie sind es sich wert.

 

Kerstin ist eine von immer mehr Frauen und Männern, die sich ganz bewusst eine Auszeit nehmen um über sich und ihre Situation nachzudenken, bevor die Unzufriedenheit krank macht und Beziehungen auseinander gehen. Selbstreflexion war über lange Zeit ein verpöntes Wort. Reflexion hatte immer einen Beigeschmack von Esoterik und Chi chi. Heute ist das Thema Biografisches Coaching und Beratung sogar in Unternehmen erwünscht. 

In Zeiten wo immer mehr Menschen ständigen beruflichen Veränderungen ausgesetzt sind, da ist Selbstreflexion kein Luxus sondern ein Muss, um in Balance zu bleiben und flexibel auf die Herausforderungen unserer Zeit reagieren zu können. Die Fähigkeit zu reflektieren bedeutet aus seinem Verhalten und seinem Tun Rückschlüsse zu ziehen, die dann zu Verhaltensveränderungen oder eine persönlichen Akzeptanz führen. Aus dem Gedankenkarusell und das Grübeln einzustellen, weil man die Situation akzeptiert ist eine Säule der Resilienz. 

 

 

Mentale Gesundheit für Manger und Mitarbeiter:innen

Selbstreflexion bedeutet sich mit seinem eigen Entwicklungsprozess auseinanderzusetzen.

 

Angefangen bei der akademischen Ausbildung erbrachte eine Studie von Lew und Schmidt im Jahr 2011, dass Selbstreflexion die akademische Leistung fördert. Auch bei hochqualifizierten Berufseinsteiger konnte nach einer Studie des Beratungsunternehmens Kienbaum, im Jahr 2011 festgestellt werden, dass die Selbstüberschätzung mit 94 % einer der meisten Gründe für das Scheitern von High Potentials genannt wurde. An zweiter Stelle steht die mangelnde Fähigkeit zur Selbstkritik. Auch in den oberen Etagen der Unternehmen wird die Selbstreflexion als wichtiges Kriterium für die mentale Gesundheit von Managern angesehen. 

 

Die effektivsten Führungspersonen seien laut Kets de Vries nicht nur zum Handeln, sondern auch zum Reflektieren fähig. 

Der ProfilPASS, ein Instrument zur Selbstexploration

Über sich selbst nachzudenken, das kann ein Ziel verfolgen. Ein Reflexionsprozess braucht eine Struktur und Fragen, die zu realistischen Antworten führen, um daraus Erkenntnisse zu ziehen die zielführend sind. 

 

Mit dem ProfilPASS und der Beratungsform hat man die Möglichkeit sich einen Überblick über seine Aktivsten, Fertigkeiten, Fähigkeiten und Kompetenzen zu schaffen. Gleichzeitig kann man seine Interessen erkennen und eigene Ziel und Kompetenzen kommunizieren. 

 

Letztendlich ein Frühjahrsputz für das mentale Gleichgewicht und ein Kompetenzprofil für die berufiche und persönliche Lebensplanung. 

 

Eine ProfilPASS-Beratung lohnt sich immer. Hier finden Sie Infos und Angebote zu ihrem ganz persönlichen Reflexionsprozess. www.reflexionskompass.de

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0