· 

Aktion oder Reaktion- was bestimmt dein Leben?

Die Frage hat mich immer schon beschäftigt. Agieren wir oder reagieren wir nur auf das was geschieht im Leben?

Haben wir überhaupt Einfluss auf unsere Geschicke oder Geschichte? Die Meinungen sind sehr unterschiedlich.

Ziele sind für mich Haltegriffe im Leben und geben meinem Denken und Handeln eine Struktur, damit ich mich nicht verliere im Meer der Möglichkeiten. Dennoch werde ich auch fremdbestimmt. Von der Gesellschaft, Politik, Schicksal und Naturkatastrophen. Und von meinen inneren Widersachern, die jeder Mensch in sich trägt.

 

Diesmal sollte alles anders sein. 

 

Ende des Jahres 2016 wollte ich, dass mein Jahr 2017 mehr Leichtigkeit in mein Leben bringt. Weniger arbeiten, Gewicht und Ballast abwerfen und einfach mal etwas für mich tun. Dinge die ich gerne mache. Kunst, Kultur und Reisen. Neue Menschen kennen lernen und treffen, Neues Entdecken und lernen. Mehr Wert auf meine Bedürfnisse legen, nachdem ich die letzten Jahre immer für andere da war. Ob beruflich oder privat in der Pflege von nahen Angehörigen.

 

Jetzt war ich dran. Das war mein Plan.

 

Das Leben hat mir dann meinen ganzen schönen Plan umgeschrieben.

Mit der Geburt meines Enkels im März 2017 traten ganz andere Dinge in mein Leben.

Ein Wasserfall an Emotionen ergoß sich über meinen Plan 2017 und machte ihn unbrauchbar.

 

Alles was bis dato mein Leben entscheidend mitbestimmte wie Erfolg, Geld, Anerkennung verloren an Wert und es blieb nichts übrigt außer Liebe, Glück, Verantwortung und Dankbarkeit für so ein Wunder.

 

Demut nahm Einzug in mein Leben. 

Was ist etwas wert im Leben?


Ich musste nicht lange überlegen und entschloss mich für die nächsten zwei Jahre die Kinderbetreuung zu übernehmen. Und das war genau die richtige Entscheidung. So kann  ich meine Tochter und den Schwiegersohn entlastenund kann mit meinem Mann zusammen den Enkel eine zeit lang hautnah aufwachsen sehen  und trotzdem als Coach weiter arbeiten.Längere Seminare fallen so einfach mal weg und ich feile gerade an einem kleinen und feinen Seminarprogramm, was mir sehr viel Freude macht.

 

Wie der Zufall es will- oder hat da jemand nachgeholfen?


Was ich jedoch nicht erwartet hatte war, dass vieles was ich mir für das Jahr 2017 vorgenommen hatte trotzdem  im Jahr 2018 in Erfüllung ging. 

 

Teils aus eigener Initiative teils aus glücklichen Umständen. Vielleicht auch deswegen weil ich einfach im Moment recht knausrig bin mit meiner Zeit. So lasse ich nur Dinge an mich heran, die mir wichtig und wertvoll sind.

Keine unnötigen Events mehr für EGO, keine überholten und oberflächliche Seminare, die doch nicht laufen und nur noch Menschen die zu mir passen.

 

Das bringt Freiraum, entspannt und macht total frei und offen für Neues. 

 

So war ich dieses Jahr bereits auf einer Ayurvedafarm und mein Gewicht zu reduzieren und Ballast abzuwerfen. Das klappt noch nicht so ganz.

Ich bin Teil eines zweiten Coach- Erfolgsteams geworden, das sich regelmäßig Online und Offline trifft und wunderbare Pläne schmiedet. Kann wunderbare Erfolge mit meinen Coachees feiern, denn ein entspannter Coach ist ein einfach besserer und guter Coach.

 

Ich strukturiere und verfeinere mein Wissen gerade und es ergeben sich bezaubernde Möglichkeiten.

Ich lerne ganz viel dazu, denn ich schaffe mir Zeitinseln in denen ich effektiver arbeite als je zuvor.

Lasse in der Wohnung Staub Staub sein und genieße den Sommer und mein Wohnzimmer in der Natur.

 

Und habe endlich eine Immobilie verkauft, die mir schon jahrelang wie ein Klotz am Bein hing.

Mein Plan für die Zukunft


1. Es bietet sich an alle drei Monate seine Ziele zu überprüfen und zu überarbeiten. Manchmal lohnt es sich etwas umzuschreiben.

 

2. Das Leben läuft entspannter wenn ich den Ist-Zustand erst einmal akzeptiere. Es ist jetzt wie es ist, Ändern kann ich ihn immer noch. Das spart Energie und verhindert das Gedankenkreisen und Kopfkino.

 

3. Ich bewerte andere Menschen nicht. Sie sind o.k so wie sie gerade sind. Ich akzeptiere sie und versuche zu verstehen was sie mit ihrem Verhalten Positives erreichen möchten. 

 

4. Ich vergleiche mich nicht. Denn jeder Mensch ist in seiner Art einzigartig. Mein Lebensplan ist mein Lebensplan.

 

5. Ich habe keine Angst vor Misserfolgen, denn ich kann immer lernen und mich verändern.

 

6. Ich habe keine Schuldgefühle. Das ist mein Leben und andere Menschen sind für sich selbst verantwortlich.

 

7. Ich liebe und werde geliebt. Ich gebe großzügig in mit vollem Herzen, denn das macht glücklich und bringt Frieden in die Welt und in die Herzen.

 

Es ist so einfach, wenn man es zulässt, das Leben.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Janine Hoffmann (Donnerstag, 17 Mai 2018 20:12)

    Du sprichst mir aus der Seele. Danke für deine Worte. Dein Beitrag zeigt mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin ❤️.. Mich nämlich selbst mehr zu schätzen. LG

Coachingthemen


#persönliche Veränderungen

# berufliche Neuorientierung

#Selbstsicherheit gewinnen

# Verhaltensanalyse

#Stärken analysieren

#Kompetenzprofil erstellen

#Führungsprobleme

#Kommunikationsprobleme

# Bewerbungshilfe

#Vorbereitungs Bewerbungsgespräch

#Redeangst überwinden

#Selbstsicherheit gewinnen

#Existenzgründungsberatung