Mehr Gelassenheit und weniger Stress

Winken und Klopfen gegen Blockaden und Stress


Embodiment für eine Veränderung der Körperwahrnehmung
Stress wirkt nicht nur im Kopf, auch der Körper ist beteiligt.

Blockaden lösen und Stress abbauen

Vielen Menschen haben diffuse Ängste und innere Blockaden und stehen permanent unter Stress. Was fehlt ist mehr Gelassenheit und Entspannung. Denn Ängste bedeutet auch Enge zu spüren. Eingeengt zu sein.

 

Stress ist keine Erfindung der Moderne sondern hat evolutionstechnisch einen tieferen Sinn. In Gefahr Situationen wurde der Körper durch rasche Aktivierung von Muskeln und Reaktionen, in die Lage versetzt zu flüchten oder zu kämpfen. 

 

Der Organismus wird  vom vegetativen Nervensystem gesteuert und reguliert. Wobei ein gutes Zusammenspiel zwischen Sympathikus und Parasympathikus von Vorteil ist. 

 



Wingwave Coaching

 

Belastende Erinnerungen und ungeprüfte Glaubenssätze können zu Ängsten und Blockaden werden und sich in unkontrollierten Emotionen ausdrücken.  Hier setzt ein Wingwave-Coaching an. 

 

Die wingwave-Methode ist ein Leistungs- und Emotions-Coaching.  Für den Coachee ist schon nach wenigen Sitzungen spürbar, dass Leistungsstress abnimmt und die mentale Fitness sich spürbar verbessert. Auch in Konfliktsituationen bleibt man stabil und kann auf seine Ressourcen zurück greifen.

 

Dieser Effekt wir erreicht durch das Erzeugen von "wachen REM-Phasen" Hierbei winkt der Coach mit schnellen Handbewegungen und steuert so den Blick des Coachees horizontal und hin und her. 

 

Diese Rapie Eye Movement durchlaufen wir Menschen sonst im nächtlichen Traumschlaf. 

Ich lade Sie ein zu einem kostenlosen Kennenlerngespräch und einen kleinen Einblick in meine Arbeit als Wingwave Coach.

 

Ausgleich und Stimulation

Stress reduzieren duch Klopfen und winken
Arousal oder wie stark reagiert dein Nervensystem


Der Parasympathikus für Entspannung

Der Parasympathikus ist zuständig für das Herunterfahren des Organismus und bringt den Körper in einen Zustand der Entspannung. 

Hier möchte ich Ihnen zwei Methoden vorstellen, die  es Ihnen erlauben emotionale Spitzen abzubauen und Blockaden zu lösen oder zu mindern.

 

Der Sympathikus aktiviert

Der Sympathikus ist zuständig für das Hochfahren des Organismus  und wird in Situationen aktiviert in denen der Körper arbeiten muss und Muskelleistung gefragt ist. Stresssymptome wie Schwitzen, feuchte Hände , Zittern und Herzrasen werden ausgelöst. 

 

Eine permanente Überforderung kann auch zu gesundheitlichen Gefahren führen. Gerade in Situationen mit langanhaltenden Stresssituationen können diese Emotionen nicht mehr perfekt verarbeitet werden.

 


Stress vermeiden und Blockdaden lösen
Blockaden lösen durch Wingwave-Coaching

Erforschte Methode


Wingwave ist bereits in Studien an der Universität Hamburg, an der Medizinischen Hochschule Hannover und an der Deutschen Sporthochschule Köln beforscht worden. Hierbei hat sich gezeigt, dass schon zwei Stunden wingwave-Coaching Redeangst und Lampenfieber in Präsentations-Sicherheit und Auftrittsfreude verwandeln können. Und bereits eine Stunde wingwave-Coaching kann bei Sportlern hartnäckige mentale Stressbeeinträchtigungen durch Sportverletzungserinnerungen abbauen und die Schnelligkeit beim Langlauf signifikant steigern.

wingwave-Coaching ist keine Psychotherapie und kann eine solche nicht ersetzen. Voraussetzung bei den Klienten/ Kunden ist - wie auch sonst beim Coaching üblich - eine normale psychische und physische Belastbarkeit. Alle Forschungsarbeiten zum Thema wingwave-Coaching wurden mit psychisch gesunden Probanden im Themen-Bereich Coaching durchgeführt.

 


Einsatzfelder von Wingwave Coaching

  • Soziale Spannungsfelder
  • "Rampenlicht"-Stress wie öffentliche Auftritte,
  • Wettkämpfe
  • "Nackenschläge"
  • Schlafmangelstress
  • Erlebnisse wie Zahnarztbehandlungen oder Flugangst
  • Selbstbild

 

  • Stressminderung
  • Abbau von emotionalen Spitzen
  • Kreativitätssteigerung
  • Selbstbild-Coaching
  • überzeugende Ausstrahlung
  • Stärkung des inneren Teams
  • mentale Vorbereitung für Spitzenleistungen (Auftritt, Prüfung, Sportwettkämpfe)

 



Wirkung von Wingwave Coaching

Wenn Emotionen nicht verarbeitet werden sondern eher verdrängt und nicht ausgelebt werden, können Sie zu inneren Blockaden werden.

Ein schlimmes Erlebnis, dass nicht ausreichend emotional verarbeitet wurde, steckt wie in einem Gefühlstunnel fest und verankert sich auf der unbewussten Ebene. 

 

Körperliche Beschwerden

  • Kopfschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Rückenschmerzen
  • Verspannungen 
  • innere Unruhe
  • Gefühl der Überforderung

 

Später äußert sich dies, durch übertriebene Eifersucht oder Wut die man nicht kontrollieren kann. Als Angst oder es entstehen irrationale Verhaltensmuster, die man sich nicht erklären kann.  Die Lebensqualität ist stark eingeschränkt und manche Suggestion aus der Vergangenheit wird zum ungeprüften Glaubenssatz (Belief)

 

Ziel des Wingwace-Coaching ist eine emotionale stabile Glaubenssatzbasis zu erhalten und zu einem neuen Standing und Selbstbild zu kommen.

 

Stress minimieren durch Stimmunlation
Bilaterale Hemisphärenstimmulation löst Blockaden

Weitere Infos unter www.wingwave.de



Wie der Flügel eines Schmetterlings.
Wingwave-Coaching

 

Die Bedeutung des Namens

 

wing – steht für die Metapher vom Flügelschlag des Schmetterlings, der das ganze Klima auf dem nächsten Kontinent verändern kann

wave – bezieht sich auf den englischen Begriff „brainwave“, was so viel bedeutet wie „Geistesblitz“, „tolle Idee“, „guter Einfall“.

 

Beim wingwave-Coaching möchten wir mit minimalem Methodenaufwand einen maximalen Coaching-Effekt für unsere Kunden erzielen – und dabei auch das vielschichtige System der menschlichen Persönlichkeit einbeziehen und würdigen.

 

Das Prinzip heißt „kleine Ursache – große Wirkung“ und ist auch bekannt unter dem Begriff „Schmetterlingseffekt“. Der Schmetterlingseffekt wurde 1963 von dem Metereologie-Professor Edward Norton Lorenz (Mai 1917 – April 2008) beschrieben, als er versuchte, mit Computerprogrammen eine Wetterprognose zu erstellen. Doch sobald er die Ausgangsdaten minimal veränderte – und zwar in der vierten Stelle hinter dem Komma - gab das Wettermodell komplett andere Prognosen.

 

Punktgenaue Ausgangsbedingen sind demnach entscheidend für ein angestrebtes Ergebnis - und das gilt auch für ein erfolgreiches Coaching-Instrument. Lorenz entdeckte auch die darunter liegende Mathematik des Schmetterlingseffekts, nämlich ein relativ einfaches Gleichungssystem, das ein Muster von unendlicher Komplexität hervorruft. Dessen visuelle Darstellung heißt Lorenzattraktor. In unserer Abbildung ist ein gespiegelter Lorenzattraktor zum Schmetterling geworden.

 

Literatur: Edward N. Lorenz: Deterministic Nonperiodic Flow. In: Journal of the Atmospheric Sciences, Vol. 20, No. 2, 130-141, März 1963 http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:LorenzAttraktor.png

Coachingthemen


#persönliche Veränderungen

# berufliche Neuorientierung

#Selbstsicherheit gewinnen

# Verhaltensanalyse

#Stärken analysieren

#Kompetenzprofil erstellen

#Führungsprobleme

#Kommunikationsprobleme

# Bewerbungshilfe

#Vorbereitungs Bewerbungsgespräch

#Redeangst überwinden

#Selbstsicherheit gewinnen

#Existenzgründungsberatung